22. September 2012 | Philipp Würfel

1348328673 keller 2012 09 22 wbcq regensburg c13 1192

BOXSCORE

Regensburg. Großbritannien bleibt im Rennen um den Sieg beim World Baseball Classic Qualifier in Regensburg. Am Samstagnachmittag gewannen sie mit 12:5 deutlich gegen Tschechien. Für Letztere ist das Turnier damit bereits nach der zweiten Niederlage vorbei. Sie verloren bereits am Freitag mit 1:16 gegen den Gastgeber und müssen nach Hause fahren. Die Briten treffen nun am Sonntag auf den Verlierer der Partie Deutschland gegen Kanada am Abend.

Jeweils drei Runs im ersten, dritten und siebten Inning legten die Grundlage für den britischen Triumph. Vor allem Bonn Capital BJ Roper-Hubbert zeigte sich in der Armin-Wolf¬-Baseball-Arena in guter Verfassung. Der Leftfielder kam in vier seiner fünf Plate Appearances auf Base, schlug einen Homerun, punktete dreimal und schlug drei weitere Runs herein. Aeden McQueary-Ennis verbuchte ebenfalls drei RBI. Bei Tschechien zeichneten sich Jakub Hajtmar, Mike Cervenak und Jakub Malik mit zusammen acht Hits aus.

Minor Leaguer Jacob Esch von den Miami Marlins bekam den Sieg. Der britische Starting Pitcher erlaubte in sechs äußerst effektiven Innings nur fünf Hits und zwei Runs. 50 seiner 74 Pitches waren Strikes. Paul Waterman, Josh Mason und Alex Smith machten im Anschluss den Sack zu und beendeten die Partie.

Auf der Gegenseite konnte Jan Blazek nicht an seine gute Leistung gegen Deutschland bei der Baseball-EM in Holland anknüpfen und kassierte nach 2 1/3 Innings, sechs Hits, sechs Runs (5 ER) und drei Walks die Niederlage. Auch Alex Sogard, Marek Minarik und Jan Homolka mussten Runs hinnehmen und ihr Team nicht im Spiel halten. Erst Martin Schneider im neunten Inning bekam die Briten in den Griff. Aber da war es bereits zu spät.

Die Partie begann aufgrund von Regens mit 45 Minuten Verzögerung, konnte dann aber ohne weitere Unterbrechungen beendet werden.

Das komplette Spiel ist als Videostream auf www.worldbaseballclassic.com abrufbar.